Welche medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten bei Haarausfall gibt es?

Mittels Studien ist bewiesen, dass Minoxidil bei lokaler Anwendung am Oberkopf den Haarausfall verzögern kann, jedoch lässt die Wirkung nach längerer Anwendung nach. Unumgänglich ist die tägliche lokale Anwendung von Minoxidil.

Finasterid und Dutasterid greifen in den Sexualhormonstoffwechsel ein und können den Haarausfall deutlich verzögern. Auch hier ist die tägliche Einnahme des Medikaments notwendig.

Nicht unerwähnt bei dieser Substanzgruppe sind mögliche vorübergehende Nebenwirkungen wie Potenzstörungen, Libido Verminderung, Vergrößerung der Brustdrüsen und manchmal auch unreine Haut.

Kostenloses Beratungsgespräch - Lassen Sie sich über Möglichkeiten und Ihre persönliche Situation beraten. Jetzt kontaktieren!

Der Experte - Dr. Karl Stiefsohn

Über 10 Jahre Erfahrung in der Haartransplantation bei einem bekannten österreichischen Anbieter. Mehr als 3000 zufriedene Kunden machen Dr. Karl Stiefsohn zum erfahrensten Spezialisten auf dem Gebiet der Haartransplantation in Österreich.

"Mein Ziel ist es, Ihnen mit meiner Behandlung zu einem neuen Selbstwertgefühl zu verhelfen"

Dr. Stiefsohn - Spezialist

Kostenloser Beratungstermin
in ganz Österreich

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Erstgespräch mit Dr. Karl Stiefsohn persönlich.

Dr. Karl Stiefsohn

Dr. Karl Stiefsohn
persönlich

+43 (0)676 40 69 740

E-Mail senden